Bock, Hartmut – "Mobilmachung befohlen!"


5 - 5 von 30 Ergebnissen

Bock, Hartmut – "Mobilmachung befohlen!"

14,90
Versandgewicht: 800 g


Mögliche Versandmethoden: Gewicht der bestellten Produkte, Selbstabholung

Arbeiten und Leben auf dem Lande in der nordwestlichen Altmark zwischen den Weltkriegen - Das Dorf Hanum

978-3-938380-75-8

Wieder einmal hat der Autor, Lehrer im Ruhestand, passionierte Archäologe, Volkskundler und Heimatforscher Hartmut Bock Bemerkenswertes ausgegraben. Wie hat man in der Altmark gelebt zwischen dem Ersten und dem Zweiten Weltkrieg? Wie haben die Altmärker diese Kriege gesehen? Exemplarisch wird das an einem Ort, dem Dorf Hanum, dargestellt. Das Tagebuch seines Großvaters, des Lehrers Alfred Bock, wirft ein Schlaglicht auf die Zeit des Ersten Weltkrieges. Hermann Meyer erinnert sich an seine Kindheit und Jugend, Heinz Mahlke stellt die Entwicklung der Landwirtschaft dar, Jürgen Bornhuse sieht mit den Augen eines Kindes Weihnachten und den Zweiten Weltkrieg, und der belgische Kriegsgefangene Ludwig Lauwers schildert in einem Brief seine Zeit in Hanum. Ein „Engelsbrief“ und ein „Himmelsbrief“ – Schutzbriefe Arbeiten und Leben auf dem Lande in der von Altmärkern – runden das Bild ab.


Inhalt:

Friedhelm Heinecke – Vorwort

Hartmut Bock – Vorbemerkung

Alfred Bock – Notizen aus der Hanumer Schulchronik
Der Erste Weltkrieg bricht aus
Kriegsende 1918
Die Inflation
Die Zeit der Weimarer Republik nach der Inflation
Mein Schulorchester

Hermann Meyer – Erinnerungen an mein Heimatdorf Hanum
Kinder- und Schulzeit
Einige Anekdoten aus der Schulzeit
Die Schulutensilien
Das Ohrenwackeln
Der „heilige“ Pastor Dienemann
Konfirmation
Die Hitlerjugend
Der Reichsarbeitsdienst
Die Arbeit als Melker und Milchkontrolleur
Heumahd und Heuernte
Waldarbeiten
Strauas maoken
Private Hasenjagd
Etwas über Treibjagden
Ölmühle um 1922/24
Die Dorfschmiede
Viehverwertungsgenossenschaft
Ferkelmarkt
Hausschlachtungen
Dreschgenossenschaft
Der Dorfschulze
Schützenfest
Sportfest
Sängerfest
Kriegerfest
Beerdigung eines Kriegers
Fastlaohm
Osterfeuer
Die Freie Nacht
Kränzchenreiten
Vergodendeel
Hanum – ein Grenzdorf

Heinz Mahlke – Die Landwirtschaft zwischen den Weltkriegen
Allgemeines
Ochsen, Pferde und Traktoren
Getreide-Aussaat und Ernte
Kartoffeln-Pflanzen und Ernte
Rüben-Aussaat und Ernte
Gras und Heu
Ertragssteigerungen
Viehweide
Garten und Gemüse
Pflanzenschutz und Unkrautbekämpfung
Wald und Jagd
Rinderhaltung
Schweinehaltung
Pferdehaltung
Schafhaltung
Geflügelhaltung
Wirtschaftsweise
Wirtschaftswege
Feldscheunen
Technikbesatz
Wirtschaftsbesatz
Finanzen
Weiterbildung
Wohnen im Dorf
Bekleidung
Autos
Wasserleitung
Kirche
Unsere Schule
Radio
Handwerk und Gewerbe
Vereine und Organisationen

Jürgen Bornhuse – Gedanken und Erinnerungen an Hanum
Erinnerungen an Weihnachten …
Eine kleine Schule …
Kriegszeit 1939–1945 aus der Sicht eines Kindes

Ludwig Lauwers – Brief vom 22. Februar 1991
Kriegsverlauf
In Gefangenschaft
Zu unseren Arbeitsstellen
Leben in Hanum
Nach Hause
Nachkriegssituation
Hanum im Jahr 1990
Festtag und Alltag

Anhang:
Hartmut Bock – „Engelsbrief“ und „Himmelsbrief“ als Schutzbriefe
Hanna Schulze – Erinnerungen meiner Mutter …
Alfred Bock – Notizen zu den letzten Kriegstagen 1945 in Hanum
Hanna Steinbach – Aus Jübars Schicksalstagen
Dorchen Staal – Beschreibung einer Hochzeit in Hanum im Mai 1947
Quellen und Literatur zu Hanum

Diese Kategorie durchsuchen: Regional-Literatur/Altmark
5 - 5 von 30 Ergebnissen