Aktuelles

 

Eine Freundin und herausragende Autorin ist ihren Weg zu Ende gegangen
Professor Dr. h.c. Helga Thoene (24. Juli 1929 – 21. Januar 2021)Thoene_Helga.-1


In den 1990er Jahren gab der Verlag einige Hefte der Schriftenreihe des Köthener Bach-Museums heraus. Eine Ausgabe musste in einer höheren Auflage nachgedruckt werden, weil darin ein Beitrag von Frau Prof. Dr. Helga Thoene zur Ciaccona von Bach enthalten war – er stieß auf großes Interesse. Darauf aufbauend, erschien 1999 ihr Buch »Tanz oder Tombeau. Eine analytische Studie«. Die Nachfrage war so groß, dass, obwohl schon in einer für Musikwissenschaft hohen Auflage herausgebracht, inzwischen zwei Auflagen nachgedruckt werden konnten, die auch schon wieder zu Ende gehen. Zahlreiche Musiker haben mit Dankbarkeit die Studie als Hilfe angenommen, um sich der Ciaccona auf anderem Wege zu nähern. Die CD »Morimur« des Hilliard-Ensembles mit Christoph Poppen, das sich ausdrücklich darauf stützte, wurde laut »New York Times« 2001 »CD des Jahres«.
In den folgenden Jahren beschäftige sich die Autorin mit der Sonata A-Moll und der Sonata C-Dur von Johann Sebastian Bach, und es erschienen die Bücher »Eine wortlose Passion« und »Lob sey Gott dem Heiligen Geist«, ebenfalls sehr erfolgreich. Den beiden Büchern sind CD’s mit Einspielungen des Freiburger Barockorchesters mit Petra Müllejans beigelegt.
Musiker aus aller Welt haben sich mit den Arbeiten von Frau Prof. Dr. Helga Thoene befasst, sie zu Vorträgen und Aufführungen im Pariser Louvre, der Westminster Abbey in London, dem Concertgebouw in Amsterdam und nach Japan eingeladen und dem Verlag für die Veröffentlichung gedankt.
Frau Prof. Dr. Helga Thoene hatte noch Pläne und hat wissenschaftlich gearbeitet, aber ihr Weg ist am Ende. Am 21. Januar ist unsere Autorin verstorben. Ihr Werk lebt.

 

Thoene, Helga – Johann Sebastian Bach. CIACCONA – Tanz oder Tombeau? + CD. 3. Auflage

Thoene, Helga – Johann Sebastian Bach. Sonate A-Moll. BWV 1003. + CD

Thoene, Helga – Johann Sebastian Bach Sonata C-Dur + CD