Hirschligau, Gunther (4) – Das Fenster zum Himmel. Roman um Rosamunde von der Asseburg


5 - 5 von 12 Ergebnissen

Hirschligau, Gunther (4) – Das Fenster zum Himmel. Roman um Rosamunde von der Asseburg

15,30
Versandgewicht: 500 g


Mögliche Versandmethoden: Gewicht der bestellten Produkte, Selbstabholung

Das Fenster zum Himmel. – Roman um Rosamunde von der Asseburg

978-3-935358-87-3

Geboren wurde Rosamunde Juliane 1672 in Eggenstedt als Tochter des Obristwachtmeisters Christoph von der Asseburg und seiner Ehefrau Gertrud von Alvensleben. Ihre sonderbare Begabung fiel den Menschen ihrer Umgebung bereits in jungen Jahren auf. Berühmt wurden ihre Visionen aber erst, als sie den großen Brand von Oschersleben im Jahre 1688 voraussagte.
Es war die Zeit des beginnenden Pietismus, einer Frömmigkeitsbewegung, die sich mit viel Gefühl und Ernsthaftigkeit in Europa ausbreitete. Rosamunde wurde zur „Prophetin des Pietis­mus“. Europäische Fürs­tenhäuser zogen Erkundigungen über dieses Mädchen ein, und auch ein gelehrter Mann wie Leibniz war von ihr beeindruckt. Als jedoch Johann Wilhelm Petersen ihre Visionen zu veröffentlichen begann, kam es zu ernsthaften theologischen Auseinandersetzungen, in die auch Rosamunde ver­wickelt wurde. Rosamunde Juliane war jedoch immer willkommener Gast in vielen Häusern Mitteldeutschlands. Sie starb vierzigjährig am 8. No­vember 1712 und wurde in Schönfeld bei Pillnitz begraben. Jungfrauen der Gegend sollen ihren Sarg getragen und ihr Rosen ins Grab gestreut haben.

 

Diese Kategorie durchsuchen: Historische Romane
5 - 5 von 12 Ergebnissen