Tempelhof, Karl H. – Zwischen den Zeiten. I. Band der ostelbischen Familiensaga „Ende und Anfang“


Tempelhof, Karl H. – Zwischen den Zeiten. I. Band der ostelbischen Familiensaga „Ende und Anfang“

19,90
Versandgewicht: 800 g


Mögliche Versandmethoden: Gewicht der bestellten Produkte, Selbstabholung

Zwischen den Zeiten. I. Band "Ende und Anfang"

978-3-938380-47-5

Es ist die Stunde Null im Mai 1945 im ostelbischen Gebiet Mitteldeutschlands.
Karl H. Tempelhof erzählt vom Zusammenbruch menschlicher Wertevorstellungen im Jahre 1945, dem Verhalten von Deutschen, von Angehörigen der sowjetischen Roten Armee und von befreiten Zwangsarbeitern, den menschlichen Nöten und Ängsten und den Mühen der Frauen ums eigene Überleben und das ihrer Familien. Sie sind zwischen den Zeiten des zerstörerischen Krieges und des von Ungewissheiten geprägten Neubeginns.

Inhalt:
Ende eines tausendjährigen Reiches
Fünf Minuten vor zwölf
Letzte Schläge gegen Großdeutschland
Einzug der siegreichen Roten Armee
Umbruch althergebrachter Werte
Besatzungszeit
Eine Nazizicke zieht aufs Land

Ort der Handlung: Mehrere Städte und Dörfer im ostelbischen Gebiet Mitteldeutschlands
Zeit der Handlung: März bis September 1945

Tempelhof, Karl H. – Zwischen den Zeiten. II. Band der ostelbischen Familiensaga „Neubeginn“

Tempelhof, Karl H. – Zwischen den Zeiten. III Band. Zweifeln und Auferstehen

Tempelhof, Karl H. – Von einem Paradies ins andere

 

Diese Kategorie durchsuchen: Erzählungen/Romane