Graul, Elisabeth – In dunkler Frühe sang die Amsel. Gedichte mit Fotografien von Elisabeth Graul

12,70
Versandgewicht: 500 g


Mögliche Versandmethoden: Gewicht der bestellten Produkte, Selbstabholung

In dunkler Frühe sang die Amsel. – Gedichte mit Fotografien von Elisabeth Graul

 

978-3-935358-92-7

aus dem Vorwort

HIMMEL ist für Elisabeth Graul immer ein Stück FREIHEIT. Viele Jahre war für Elisabeth Graul diese Freiheit unerreichbar. Ihre Wünsche, Träume, Sehnsüchte vertraute sie den dahinjagenden Wolken an diesem für sie während ihrer elfjährigen Haft im berüchtigten Frauenzuchthaus Hoheneck vergitterten Himmel an. Ihrer Würde und ihrer Hoffnung, gepaart mit Stärke und Kraft, konnten Repressalien und Demütigungen hinter Zuchthausmauern nichts anhaben. Jetzt, im Alter, ist für Elisabeth Graul der weite Himmel zum Greifen nah. Inmitten eines blühenden Refugiums, einem Meer aus Blüten, Farben und Düften, mit der „Blauen Trichterwinde“, die ihrem 1998 erschienenen Lesebuch mit Prosa und Lyrik seinen Namen gab, genießt Elisabeth Graul ihre grenzenlose Freiheit. Hier schreibt sie vom Leben.       

Der Gedichtband ist ein Stück Leben der Elisabeth Graul. Dieses Leben lebt sie ohne Kompromisse und ohne Verrat. Schon deshalb sind diese Gedichte für Herz und Verstand gleichermaßen ein nachdenkliches und produktives Lesevergnügen.

Barleben, im September 2004

 

Diese Kategorie durchsuchen: Gedichte