Graul, Elisabeth – Blaue Trichterwinde. Ein Lesebuch


Graul, Elisabeth – Blaue Trichterwinde. Ein Lesebuch

15,30
Versandgewicht: 400 g


Blaue Trichterwinde.

 

978-3-932090-39-4

aus dem Vorwort
Elisabeth Graul. Sie sitzt auf ihrer Dachterrasse. Wenn sie die Arme hochstreckt, scheint es, als möchte sie die Wolken berühren. Hier oben ist sie dem Himmel, den sie nicht immer in ihrem Leben sehen konnte, ein Stück näher. Aus Dutzenden Kästen, Töpfen und Schalen drängen sich die Blüten, bilden ein Blumenmeer aus Farben und Düften.
... Sie fing schon als sehr junge Frau an, ihren Gedanken literarischen Ausdruck zu geben. Und so finden sich in diesem Lesebuch Gedichte und Geschichten, Prosa-Texte, Reisebeschreibungen und Auszüge aus ihren Büchern. Und doch ist dieses Lesebuch sehr viel mehr als eine Sammlung, mehr als eine literarische Reise durch fünf Jahrzehnte.
Es ist ein Zeitzeugnis, die Autorin eine Zeugin unseres Jahrhunderts. Blaue Trichterwinde, benannt nach dem gleichnamigen Gedicht, ist eine eindrucksvolle literarische Bestandsaufnahme eines besonderen, eines mutigen Lebens, das Courage forderte und fordert, und das nicht jeder mit ihrer Größe durchgestanden hätte. ...
Sie ist niemals nur stille Beobachterin gewesen, sondern eine Frau, die sich einmischt, die sich engagiert - in Worten und im Tun. Dieses Lesebuch legt Zeugnis ab von einem Leben ohne Kompromisse. Eine Kompromißlosigkeit, die sie mit fast elf Jahren Zuchthaus bezahlte. ...
Mit Blaue Trichterwinde halten die Leser ein Stück Leben der Elisabeth Graul in den Händen. Ein Leben, das keine Kompromisse kennt und keinen Verrat. Die Autorin ging und geht niemals den angepaßten, den leichteren Weg. Sie wich und weicht ab von vorgetrampelten Pfaden. Dadurch hinterläßt sie eigene und bleibende Spuren - in den Köpfen und in den Herzen.

 

Diese Kategorie durchsuchen: Erzählungen/Romane