Schnelle, Martin – Barleber Geschichten II


Schnelle, Martin – Barleber Geschichten II

10,10
Versandgewicht: 500 g


Barleber Geschichten II

978-3-928703-89-5

Am 9. Juni 1994 war die Buchpremiere des ersten Bandes der „Barleber Geschichten“, und ich hatte nicht erwartet, daß es beim Publikum so einen guten Zuspruch erhalten würde. Daß mein Buch neben Anderen vom dr. ziethen verlag auf der Leip ziger Buchmesse im März 1995 präsentiert wurde, sehe ich als Anerkennung für das Schreiben heimatgeschichtlicher Themen. Viele Barleber forderten mich zum Weiterschreiben auf, sie waren mit den 130 Seiten nicht zufrieden, und auch vom Verlag kamen aufmunternde Worte. Nach einer kurzen Zeit der Besinnung begannen im Herbst 1994 die Arbeiten am ge wünschten Vorhaben. Es kann nun mit großer Unterstützung vieler Bürger der Gemeinde Barleben und meines Verlegers, Herrn Dr. Harry Ziethen, erfolgreich abgeschlossen werden. Lustige Episode aus dem Leben unseres Dorfes vor ca. 95 Jahren eröffnen das Buch. Grundlage für diese Erzählungen sind Skizzen und Aufzeichnungen von Otto Wolff, die mir freundlicherweise Herr Dr. Hans-Joachim Linke mit Genehmigung von Frau Frieda Grothe als Literaturquelle zur Verfügung stellte. Weitere kleinere und größere Geschichten schließen sich an und umfasssen den Zeitraum bis ca. 1945. Aus den Titeln kann der Gegenstand erkannt werden. Versäumte Sportgeschichten werden nachgeholt, aber zum größten Teil werden Erlebnisberichte den Inhalt des Buches bestimmen; es dominieren Erinnerungen aus der Kindheit und Jugendzeit, sowie Geschichten aus der Schulzeit. Dabei setze ich beim Leser Verständnis voraus für die Schilderung unserer jugendlichen Handlungen. Meine Freude möchte ich zum Ausdruck bringen, daß Herr Walter Meyer sich mit einem humorvollen Beitrag am Buch beteiligte. Mit Gedanken zum Problem Krieg und Frieden, verbunden mit den Ereignissen im Dorf während des 2. Weltkrieges von 1939 bis 1945, wird das Buch abgeschlossen - auch das ist ein Teil Barleber Geschichte.

Diese Kategorie durchsuchen: Regional-Literatur