Vogel, Jörg (3) – … und mindestens einmal Sex pro Jahr!


Vogel, Jörg (3) – … und mindestens einmal Sex pro Jahr!

9,99
Versandgewicht: 400 g


Mögliche Versandmethoden: Gewicht der bestellten Produkte, Selbstabholung

… und mindestens einmal Sex pro Jahr!
Die geheimen Tricks Ihres Hausarztes, um noch älter zu werden mit Zeichnung von Peter Dunsch

978-3-86289-070-5

Die Deutschen werden immer älter. Und sie wollen auch nicht, dass das aufhört. Deswegen gehen sie lieber öfter zum Arzt. Eigentlich sehr oft. Denn der kennt all die Tricks um noch älter zu werden.
Trotzdem bleiben viel Fragen: Soll man wirklich auf sein täglich Bier verzichten? Reichen all die Pillen nicht aus für’s Gesundbleiben? Und muss es wirklich einmal Sex pro Jahr sein? Und wenn ja, mit wem? 
Gewohnt witzig und unerschrocken stellt sich Hausarzt Dr. Vogel diesen Problemen. Tauchen Sie mit ein in den Aberwitz des deutschen Gesundheitswesens. Lesen Sie sich klüger, und lachen Sie sich gesünder! Dann werden garantiert auch Sie 100 Jahre alt! Wenn nichts dazwischen kommt!   

 

Prolog

Die Deutschen werden immer älter – obwohl sie nicht müde werden, das Gegenteil vorherzusagen: „Mit Vierzig geht es los …“, hört man oft anlässlich dieses Geburtstages. 
Was geht los? Gar nichts. Man muss höchstens endlich mal wieder zum Zahnarzt. Daraus wird dann allerdings bei so manchem eine „Baustellenbesichtigung“.
„Über Fünfzig, da kommen die Gebrechen …“ – wie bitte? Oft kommt höchstens das Erbrechen, weil man bei der Geburtstagsfeier zu tief ins Glas geschaut hat. Ins Glas – nicht in die Urne! „Mit Sechzig zerbröseln die Knochen …“ So ein Unsinn! Mit Sechzig lernen die Männer Kochen … weil sie erkennen: Essen ist der Sex des Alterns.
„Aber mit Siebzig, da liegt man dann schon halb in der Grube …“ Stimmt nicht. Vielmehr liegt die Grube auf Ihnen. Nämlich in Form einer Fango-Packung im Kurlaub. Es riecht höchstens ähnlich.
Von der Achtzig redet heute schon keiner mehr. Die wird man. Wenn nichts dazwischen kommt.

Wir werden immer älter und Ihr Hausarzt mit Ihnen. Nur dem sieht man es nicht so an. Wie macht der das nur?
Lesen Sie seine Tipps und Tricks. Nehmen Sie wieder einmal teil an der täglichen Sprechstunde mit all ihrer meist unfreiwilligen Komik. 
Genießen Sie die Neuerung in diesem Buch – die in vielen Kapiteln eingeflochtenen, herrlich saublöden medizynischen Gedichte! Denn Ihr Hausarzt dichtet auch. Wussten Sie das? Obwohl er kein Urologe ist. Aber der dichtet ja eher ab.
Damit die Nichtmediziner in der Bevölkerung (und davon gibt es jede Menge) einmal erfahren, was so ein Facharzt eigentlich macht beziehungsweise was ihn ausmacht, habe ich dies in Reimform zusammengefasst.
Diese Gedichte sind speziell den Kollegen gewidmet, die besonders wenig Gelegenheit zum Reden haben. Jeder wird jetzt sofort an den Pathologen denken. Aber nein, auch andere Arztgruppen fallen darunter. 
Wenn Ihnen ein Gedicht gefällt, dann schenken Sie es Ihrem Facharzt. Am besten gleich samt dem Buch drum herum. Vielleicht zaubern Sie damit ein Lächeln auf sein Gesicht, und er sagt dann wenigstens: „Danke!“
Lachen ist gesund – und schon kennen Sie das erste Geheimnis des Uraltwerdens. Der ewige Griesgram dagegen löst sich irgendwann in seiner eigenen Magensäure auf. 
Mit diesem Büchlein kann Ihnen das garantiert nicht passieren.

Herzlich Ihr 
Doktor Jörg Vogel

Diese Kategorie durchsuchen: Humoresken