Weiterempfehlen


Senden Sie eine E-Mail an Freunde oder Bekannte, um dieses Produkt weiterzuempfehlen. Füllen Sie dazu einfach alle mit * markierten Felder aus und klicken Sie auf "Absenden".

Kreisbuch 2013 Landkreis Helmstedt
18,90
Versandgewicht: 800 g

Schwerpunktthema: Sagen, Fakten und Geschichten zu Bauwerken, Plätzen sowie Ortschaften im Landkreis Helmstedt

978-3-86289-048-4

Liebe Leserinnen und Leser,

vor Ihnen liegt der 20. Jahrgang unseres Kreisbuches. Über 200 Autorinnen und Autoren haben in den zurückliegenden Jahren rund 440 Texte zur Verfügung gestellt.
Die beachtliche Anzahl der bisher erschienenen Beiträge ist im Internet unter www.helmstedt.de in der Rubrik Kultur und Freizeit/Publikationen/Kreisbücher zu finden. Eine Übersicht der Veröffentlichungen der letzten fünf Jahre ist in diesem Band enthalten. Ich darf die Gelegenheit nutzen, an dieser Stelle darauf aufmerksam zu machen, dass Restexemplare fast aller Kreisbuch-Jahrgänge noch erhältlich sind.
In den Anfangsjahren beinhalteten die Kreisbücher unterschiedlichste Beiträge im Zusammenhang mit dem Landkreis Helmstedt. Seit 1999 wird jeweils ein thematischer Schwerpunkt festgelegt.
Für das Kreisbuch 2013 wurde dazu aufgerufen, Berichte über „Sagen, Fakten und Geschichten zu Bauwerken, Plätzen sowie Ortschaften im Landkreis Helmstedt“ einzureichen. Dies stieß bei den Autorinnen und Autoren auf ein reges Interesse. 
Es konnte dadurch eine große Bandbreite an Berichten zusammengestellt werden, wie ein Blick in das Inhaltsverzeichnis zeigt. Schnell ist die Neugier geweckt, und es drängen sich Fragen auf wie zum Beispiel:
– Was ergaben die archäologischen Untersuchungen am Burgberg oder die Recherchen zum Haus des „geheimnisvollen Wundermannes“? 
– Wer waren die „Gogrefen“ von Lehre?
– Wo genau waren oder sind der „Nobiskrug“, „Klein London“, „Kuschdorf“ oder der Ort „Oberlutter“?
– Was erfährt man durch die Beiträge „Ein altes Gebäude erzählt“, „Drei verschwundene Gebäude am Ende der Welt“ oder „Adam und Eva – Schreckliche Idylle im Lappwald“?
Dazu und zu weiteren Fragestellungen liefert dieses Buch interessante, lebhafte und oftmals überraschende Antworten.
Mein besonderer Dank gilt den diesjährigen Autorinnen und Autoren sowie dem Redaktionsteam für ein wiederum sehr gelungenes Kreisbuch, einem kleinen Jubiläum äußerst würdig.
Sie, liebe Leserinnen und Leser, sind herzlich eingeladen, auch weiterhin an künftigen Kreisbüchern mitzuwirken. Gerne werden Ihre Ideen zur Gestaltung und zum Inhalt des Buches entgegengenommen.
Nun aber wünsche ich Ihnen erst einmal viele unterhaltsame und aufschlussreiche Stunden mit dem Kreisbuch 2013!
 
Helmstedt, im September 2012
(Matthias Wunderling-Weilbier)
LandratLiebe Leserinnen und Leser,

vor Ihnen liegt der 20. Jahrgang unseres Kreisbuches. Über 200 Autorinnen und Autoren haben in den zurückliegenden Jahren rund 440 Texte zur Verfügung gestellt.

Die beachtliche Anzahl der bisher erschienenen Beiträge ist im Internet unter www.helmstedt.de in der Rubrik Kultur und Freizeit/Publikationen/Kreisbücher zu finden. Eine Übersicht der Veröffentlichungen der letzten fünf Jahre ist in diesem Band enthalten. Ich darf die Gelegenheit nutzen, an dieser Stelle darauf aufmerksam zu machen, dass Restexemplare fast aller Kreisbuch-Jahrgänge noch erhältlich sind.

In den Anfangsjahren beinhalteten die Kreisbücher unterschiedlichste Beiträge im Zusammenhang mit dem Landkreis Helmstedt. Seit 1999 wird jeweils ein thematischer Schwerpunkt festgelegt.

Für das Kreisbuch 2013 wurde dazu aufgerufen, Berichte über „Sagen, Fakten und Geschichten zu Bauwerken, Plätzen sowie Ortschaften im Landkreis Helmstedt“ einzureichen. Dies stieß bei den Autorinnen und Autoren auf ein reges Interesse...


Empfänger- und Absenderdaten
Empfänger
E-Mail-Adresse *
Persönlicher Grußtext
Absender
E-Mail-Adresse *

Datenschutz: Die angegebenen Daten werden nur benutzt, um diese Produktempfehlung in Ihrem Namen zu versenden. Wir werden diese Angaben keinesfalls speichern oder zu anderen Zwecken verwenden.