Aktuelles

Aktuelles

Buchpräsentation
 
Wir zeigen Ihnen mit Freude das Erscheinen des neuen Buches 
von Helmut Stein „Nun wär’t aber Tied, du schaffst et wä nich, kumm jetzt!“. 
Erinnerungen an eine Kindheit im Elb-Havel-Winkel
an.
Das Buch wird in der Dorfkirche Schollene 
am Sonnabend, dem 4. Juli 2020, 15 Uhr
, vorgestellt.

Auch im Namen unseres Autors und der Kirchgemeinde
Schollene laden wir Sie sehr herzlich zur Buchpremiere ein 
und würden uns freuen, wenn es Ihnen und Ihren Freunden möglich wäre, daran teilzunehmen.

Das Buch kann natürlich an diesem Tag erworben werden. 
Herr Stein ist anwesend und wird auf Wunsch Ihr Exemplar signieren.


Halten Sie bitte während der Buchpremiere die gültigen Festlegungen 
zur Vermeidung von Corona-Erkrankungen ein! 
Die Kirche ist groß und bietet hierfür gute Möglichkeiten.


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Nun wärt’ aber Tied, du schaffst et wä nich, kumm jetzt!

Erinnerungen an eine Kindheit im Elb-Havel-Winkel

978-3-86289-194-8

Intensiv habe ich als Achtjähriger die letzten Tage des Zweiten Weltkrieges – in den ich noch unvermittelt hineingeraten war – erlebt. Aus heutiger Sicht möchte ich sagen: Es war das spektakulärste Ereignis meiner Kindheit und hat lange, im Grunde bis heute, nach gewirkt. Aber auch weniger gravierende Begebenheiten können interessant erzählt werden, wenn sich der Autobiograph der Detailvielfalt und einzelner Episoden besinnt, die ihm das Dasein so beschert.
Wenn ich bedenke, wie wenig von meinen Eltern, noch weniger von den Großeltern, ganz zu schweigen von weiter vorangegangenen Generationen überliefert ist, ist es mir ein Anliegen, das Wenige hier mit einzubringen. Es füllt nun mehr Seiten als ich dachte. Doch die sind es wert.
aus dem Vorwort

15,00
Versandgewicht: 600 g